info-abende

Ihre Gedanken kreisen immer wieder um Ihren Konsum von Alkohol, eventuell auch verbunden mit dem Konsum von weiteren Substanzen wie Cannabis, Kokain, Medikamenten oder Partydrogen. In diesem Zusammenhang beschäftigen Sie viele Fragen. Vielleicht kennen Sie einen Teil der Risiken und Auswirkungen, sehen aber nicht, wie sie eine Veränderung angehen könnten.


Wir vermitteln Informationen über die Wirkung dieser Substanzen und die Folgeerscheinungen von risikoreichem Konsum auf Körper, Psyche, Arbeit, Partnerschaft und Familie. Wie kommt es zu einer Gewöhnung bis hin zur Abhängigkeit? Warum ist es so schwierig, das Konsumverhalten nachhaltig zu verändern? Wie kann dies gelingen? Sie erhalten einen Überblick über die breite Palette von Beratungs- und Therapiemöglichkeiten.

An den Info Abenden geht es schwerpunktmässig um Alkohol. Einige Informationen über das Suchtverständnis und Ansätze zur Konsumveränderung lassen sich auch auf andere Substanzen übertragen.

Schwerpunkte

  • Zwischen Genuss und Abhängigkeit
  • Wenn Substanzkonsum,  insbesondere Alkohol, zum Problem wird
  • Was im Gehirn passiert
  • Zwei Seelen in meiner Brust
  • Wie weiter – Anstösse für Veränderungen

Zielgruppe

Personen mit risikoreichem Substanzkonsum oder einer Abhängigkeit, die ihre individuelle Situation besser einschätzen lernen wollen

Teilnahmebedingung

Regelmässige Teilnahme

Gruppengrösse

10 bis 15 Teilnehmende

Kosten

Für Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Zürich, der Gemeinden Affoltern und Kappel a. A. sowie Rifferswil kostenlos, für Auswärtige 125 Franken

Anmeldung

bis vor Beginn

Durchführung

5 Abende von 18.30 bis 20.30 Uhr, wöchentlich

  • Zyklus 2/2020 Dienstag, 26. Mai bis 23. Juni
    Leitung: Petra Bald und Regina Spiess
  • Zyklus 3/2020 Donnerstag, 27. August bis 24. September
    Leitung: Richard Zehnle und Liliane Pfister
  • Zyklus 4/2020 Mittwoch, 4. November und 2. Dezember
    Leitung: Petra Bald und Regina Spiess 

Info-Abend

Suchtfachstelle Zürich