EN FR IT SP P SRB

Beratung & Therapie

Betroffene

Erwachsene

Individuelle Beratung/Therapie
Gruppenangebote
Ärztliche Sprechstunde
Ambulanter Alkoholentzug

Jugendliche

Individuelle Beratung/Therapie
Gruppenangebote

Angehörige

Partner*innen & Nahestehende

Individuelle Beratung
Gruppenangebote

Eltern

Was können Sie tun?
Wie schützen Sie Ihr(e) Kind(er)?
Gruppenangebot Kinder & Jugendliche

Kinder & Jugendliche

Was kannst Du tun?
Gruppenangebot Kinder & Jugendliche

Zuweisende Fachpersonen

Fortbildung & Coaching

Fach- und Führungspersonen

Lunch & Learn
Fortbildungen
Coaching
Fallbesprechung

Organisationen

Prozessbegleitung
Massgeschneiderte Fortbildung

Substanzen & Verhalten

Über uns

Organisation

Verein
Spenden
Qualitätsmangement

Raumvermietung

Seminarraum (90 m²)
Gruppenraum 1 (29 m²)
Gruppenraum 2 (33 m²)
Infrastruktur & Preisübersicht
Beratung mit Engagement und Erfahrung - von Mensch zu Mensch.

Medien

Ein offener, informierter Dialog zu Suchtthemen ist uns ein Anliegen.

Gern beantworten wir Medienanfragen, vermitteln Fachwissen aus der Praxis sowie Interviews mit Expertinnen und Experten.


Die Suchtfachstelle Zürich in den Medien

Bild Suchtfachstelle Zürich

Tele Züri | 23.05.2022 | Handysucht

Noch normal oder schon süchtig? Die Grenzen zu erkennen ist oft schwierig. Typische Anzeichen für eine Abhängigkeit und was Handy-Junkies dagegen machen können.

Bild Suchtfachstelle Zürich

Werbewoche | 25.01.2022 | Kommunikation

Gestalten: Kreativ für schwierige Lebenslagen Die Erarbeitung von Konzepten für Institutionen, die sich um Menschen in schwierigen Lebenslagen kümmern.

Bild Suchtfachstelle Zürich

Tagblatt Zürich | 11.01.2022 | Cannabis

Gefährliches Gras im Umlauf Auf dem Schwarzmarkt werden vermehrt Cannabisprodukte verkauft, die mit synthetischen Cannabinoiden behandelt wurden.

Bild Suchtfachstelle Zürich

Blick TV | 19.10.2021 | Medikamente

Medikamente bei Jugendlichen
Sabin Bührer, Leiterin des Fachbereichs Prävention Zürich, erklärt auf Blick TV warum Schülerinnen und Schüler schon so früh leistungssteigernde Medikamente schlucken.